Sonntag, 2. April 2017

Woll-Julika

Als ich meine erste Version des Julika Jumpers nähte, waren die Tage noch kürzer und vor allem kühler. Da ich die Hose mit ihrer besonderen Faltenlegung aber so gerne mag, nähte ich mir kurzerhand eine kurze Version aus einem beigefarbenen Wollstoff, den ich geschenkt bekommen habe. 



Beige ist keine meiner typischen Farben, in meinem Kleiderschrank fügt sie sich aber gut mit meinen farbenfrohen und blauen Oberteilen zusammen. 


Auch einmal von meinem gewohnten Farbschema blau-grau mit ein bisschen gelb und mint abzuweichen, ist unbedingt notwendig. Mir ist es wichtig, dass sich die Kleider in meinen Kleiderschrank miteinander kombinieren lassen ohne dabei langweilig und eintönig zu werden. 

Julika ist ein tolles Ebook aus der Feder von Danie Prülla, denn es bietet die Möglichkeit nicht nur einen Einteiler, sondern eben auch Shirt und Hose separat zu nähen. 


Ich freue mich darauf, im Sommer nochmal eine Version mit kurzem Bein zu nähen, auch wenn ich mich an die kurze Shortslänge wohl erst gewöhnen muss. Früher wäre mir so ein Stück nie in den Kleiderschrank gekommen. Weniger Kilos, mehr Möglichkeiten. :-)

Eure Anni


1 Kommentar:

  1. Aus Wolle? Das ist ja auch mal eine coole Idee!
    Ich liebe den Schnitt und bin gerade mal extrem begeistert, wie wandelbar er umzusetzen ist. Meine nächste werde ich aus Webware nähen ;)
    Ganz liebe Grüße
    Fina

    AntwortenLöschen