Donnerstag, 30. März 2017

If life gives you lemons...

Vor ein paar Wochen flatterte der neue Stoff und Stil Katalog ins Haus. Schon auf den ersten Blick erkannte ich viele tolle Designs, die ich gerne vernähen wollte. Dazu gehörte auch der coole Zitronen-Jersey in gelb und schwarz, aus dem ich gerne eine Leggings für mein kleines Mädchen nähen wollte. Im letzten Jahr hatte sie eine ähnliche gekaufte Leggings, die wir ihr sehr gerne angezogen haben. Vom Stoff blieb noch einiges übrig und so zieren die Zitronen mittlerweile drei Kleidungsstücke im Haus Handmade. 




Alle drei möchte ich euch heute gerne zeigen. Die Leggings nach einem Schnitt aus der Ottobre, den ich bereits einmal in Größe 56 vor rund zwei Jahren genäht habe, habe ich ein wenig abgeändert. Damals saß sie am Mini Baby so weit und schlabberig. Außerdem gefiel mir der Gummibund so gar nicht, weil er doch an Babys Bäuchlein drückt. Zwischenzeitlich habe ich ihn nochmal in Größe 74 genäht und dabei um die 80er Länge vergrößert. Den Gummibund habe ich durch ein Bündchen ersetzt und so ist auch diese Zitronenleggings nun perfekt fürs Baby. 



Dazu habe ich eine Madita genäht, aus einem gestreiften Jersey in schwarz und weiß. Das Vorderteil ist unterteilt. Dazu habe ich die Querstreifen längs zugeschnitten und die Naht mit einer neongelben Paspel betont. Zwei Motive aus der Leggings finden sich als Patches nun auf dem Oberteil wieder und ich hätte unheimlich gerne genauso eine Frau Madita, denn ich finde sie richtig lässig.


Auch für mich gab es ein Shirt aus Zitronen und Streifen, nämlich eine Frau Nora, das neue Schnittmuster von Nina Hedinäht. 



Diesmal habe ich eine Kurzarm-Variante probiert. Die frühlingshaften Temperaturen haben mich dazu motiviert. Stehkragen und Kurzarm passen auf den ersten Blick vielleicht nicht recht zusammen, aber da ich als Frostbeule oft einen Schal oder ein Tuch trage - auch im Frühling - ist es für mich perfekt.



Eure Anni


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen