Mittwoch, 18. Januar 2017

Russian Doll

Seit sie laufen kann liebe liebe liebe ich Kleider an meinem Mädchen. Es hat zum einen den unsagbaren Vorteil, dass niemand fragt wie DER Kleine denn heißt. Die Haare lassen nunmal auf sich warten und die typischen Mädchenfarben pink-rosa-lila sind im Kleiderschrank nur selten vertreten. Zu ihren strahlend blauen Augen passt Blau in allen Facetten einfach so gut. Deshalb ist es neben grau, gelb und grün eine meiner Lieblingsfarben für ihre Garderobe. Kleider schreien nun auch in diesen Farben ganz laut Mädchen. Und ich finde es einfach zauberhaft <3 

Diesmal habe ich einen neuen Schnitt ausprobiert, der noch Mitwachspotenzial hat. Es ist das Russian Doll aus der Ottobre 06/2016. Genäht habe ich Größe 86, bei momentaner Größe 80. Das Kleid fällt weit und durch die Raffung des Rockteils luftig. 


Verwendet habe ich diesen Baumwoll-Jersey, den ich bereits für mich zu einem Pullover vernäht habe. Eines meiner Vorhaben für dieses Jahr ist Überbleibsel anderer Projekte zu neuen zusammenzufügen. Ich habe nämlich einen riesigen Fundus an solchen Stoffresten, von denen ich mich nicht trennen mag, die aber auch Platz für neue Stoffe blockieren. 


Für das Taufkleid meines Mädchens habe ich verschiedene Spitzenborten erstanden. Ein Rest hiervon ziert nun das neue Kleid, zusammen mit einem Knopf aus dem geerbten Knopffundus. 



Die Ärmel habe ich gekürzt, so lässt es sich im Winter mit einem Langarmshirt darunter tragen und im milden Frühling vielleicht auch mal kurzärmlig. Die Hoffnung auf wärmende Sonnenstrahlen habe ich noch nicht aufgegeben.

Der SnapPap Stern auf dem Cozy Skirt ist ein Highlight für die Kleine ("Da!Daa!"), sodass auch diesmal ein kleiner Stern den Weg zum Kleid fand. 

Der kleine Wirbelwind war kaum aufs Foto zu bekommen, aber hier sieht man ganz gut, wie schön das Kleid fällt. Ein bisschen erinnert sie mich an "Unsere kleine Farm", die TV-Serie, die ich gerne in meiner Kindheit geschaut habe. 



Kennt ihr noch weitere Schnitte, bei denen ich meine Stoffreste gut kombinieren kann? Dann her mit euren Ideen. :-)
verlinkt bei Sew MiniMade 4 Girls & Kiddikram

Eure Anni

Kommentare:

  1. *lach* Das Problem mit den Haaren haben wir hier auch :) Bei uns gibt's allerdings eindeutige "Mädchenfarben", da meinen Süßen leider keine gedeckten Töne stehen. Deine Kombi find ich richtig schön, würde ich so auch sofort anziehen, wenn die Maus dann nicht so blass aussehen würde.

    Hab mir diese Woche die Schnitte "Elea" und "Schmuckstück" von rosarosa gekauft, vielleicht wäre das auch die Lösung für dein Stoffresteproblem? Oder das Freebok "MixMeGirl" von Nemada? Alternativ einfach einen Basic-Schnitt nehmen und selbst zerteilen?

    Ich schau auf jeden Fall noch öfters hier rein und lass mich von dir inspirieren, unsere Mäuse haben nämlich fast die selbe Größe :)

    LG, Silvana

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja wohl allerliebst! Einfach süß mit den kurzen Haaren, deine Maus.
    Nun muss ich doch glatt noch mal in die Ottobre schauen und wenn unsere Kleine etwas größer ist... Mitwachspotenzial ist zudem immer gut.
    Kombinieren kannst du immer durch Teilungen (s. vorheriger Kommentar) – besonders bei Kleidchen, je nachdem, wo das Röckchen angesetzt wird (auch oft recht verschieden in der Ottobre finde ich).
    Danke für deinen anregenden Beitrag.
    LG Andrea (faden(r)echt)

    AntwortenLöschen