Montag, 28. November 2016

Oversize Sweater Frau Isa

Im #naehcamp entstanden fast Reihenweise Frau Monas, die mir allesamt sehr gut gefielen. Raglanschnitte nähe ich sehr gerne. Ich mag die Verarbeitung und die Optik der Raglanärmel sehr. Zurück in meinem Zuhause überlegte ich, ob auch eine Frau Mona in meinem Kleiderschrank einziehen sollte. Als ich durch die verschiedenen Schnitte von Schnittreif  blätterte, fiel mir der Oversize-Sweater Frau Isa ins Auge. 


In diesen lässigen Schnitt verliebte ich mich sofort und entschied ich mich kurzerhand eine Version von Frau Isa für mich zu nähen. 


Oversize gefällt mir dann gut, wenn es nicht zu groß ist. Deshalb entschied ich mich dazu eine S zu nähen und bin mit dem Sitz sehr zufrieden. Verwendet habe ich einen dunkelblauen Sommersweat, der etwas Stand hat. Dies ist für den wunderschönen Stehkragen auch unbedingt notwendig, da er sonst in sich zusammen fallen würde. 


Ein paar Details aus Snappap durften auch nicht fehlen. Den Stern habe ich ausgestanzt. Das klappte ganz wunderbar und gefällt mir sehr. 


Ein selbstgesticktes Label hat auf dem Rückenteil seinen Platz gefunden. 


Da ich noch ca 50 cm Stoff übrig hatte, habe ich mir kurzerhand einen Fünf Minuten Rock nach einem Tutorial von Grinsestern genäht.




Eine tolle und schnelle Idee, hätte sich nicht auf halber Strecke meine Nähmaschine verabschiedet. Was ihr auf den Fotos nämlich nicht seht ist, dass der Bund oben zur Hälfte mit der Hand angenäht ist.


Ersatzteile sind bestellt und haben unendlich lange zwei bis drei Tage Lieferzeit. Ich fühle mich jetzt schon wie unter kaltem Entzug, muss mich aber wohl gedulden. :-) 


Eure Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen