Samstag, 22. Oktober 2016

Liv fürs Mädchen

Kuschelige Zeiten brechen an. Der Herbst zeigt sich nun endlich von seiner goldbraunen Seite und bringt kühle Temperaturen mit sich, dem der Kleiderschrank der Kleinen nur kurzzeitig stand hält. Kurzum, der Vorrat der schlichten aber warmen Oberteile musste aufgestockt werden. Bei besonderen Stoffen mag ich es lieber, wenn die Schnitte schlicht sind. Bei schlichten Schnitten wiederum probiere ich gerne Schnittmuster aus, die Liebe zum Detail haben. Dabei stieß ich auf Liv von Hedinäht. Kuschelig und dank der süßen Taschen mit dem Besonderen. 


Liv ist, wie alle Schnittmuster, die ich bisher von Nina genäht habe, einfach und schnell zu nähen. Das ist für mich momentan ein wichtiges Kriterium.   


Wenn ich einen neuen Stoffschatz kaufe, vernähe ich ihn der Regel bald. Meine größte Schwäche ist aber, dass ich mich von Stoffresten - und seien sie noch so klein - einfach nicht trennen kann. Um diesen Berg etwas kleiner werden zu lassen, habe ich ausschließlich die Restkiste geplündert. 


Herausgekommen ist ein kuschelig warmer Hoodie, bei dem ich zu jedem verwendeten Stoff selbst ein Kleidungsstück im Schrank habe. Den Gedanken mag ich gerne. 


Und wie immer, wenn ich ihr etwas zeige, dass ich für sie genäht habe, freut sie sich. Sie strahlt dann übers ganze Gesicht und rührt mich damit sehr. Denn sie scheint zu verstehen, dass ich viel Liebe und  Zeit für sie investiere und das tue, weil sie mir am Herzen liegt. Und genauso ist es!


Eure Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen