Freitag, 8. Juli 2016

Was ist eigentlich "ETHNO"?


Was ist eigentlich "Ethno"?

Wäre der Ethno-Look ein Mensch, 
wäre er ein Weltenbummler, ein Freigeist, 
der von überall Inspirationen sammelt, 
und verschiedenste Länder und Kontinente bereist.

Es wäre ihm egal, ob es modische Richtlinien gibt, 
nach denen er sich zu richten hat. 
Er ließe sich auch in keine Schublade stecken. 
Der Ethno-Look ist genauso individuell wie DU! 
Und genau deshalb lieben wir ihn...


Oh ja, ich bin unheimlich verliebt in das neue Schnittmuster von Jojolino, dass ich für sie Probenähen durfte. "Ethnoliebe", so heißt das neue Schnittmuster, kann flippig, hipp, verrückt,... einfach ETHNO sein. Es bezaubert, dank seiner tollen Passform, aber auch als schlichtes Basic.


Heute zeige ich euch meine Kleinvariante mit Fransen aus einem leichten Viskosejersey, den ich bei Stoff und Stil gefunden habe. Beim Nähen habe ich oft geflucht, da er sich wirklich als leicht (man kann auch sagen "furchtbar flutschig") herausstellte. 


Mit dem Ergebnis bin ich aber mehr als zufrieden. Zum ersten mal habe ich eine Raffung links und rechts eingenäht, sodass sich das Kleid etwas kürzen lässt. Das gefiel mir so gut, dass ich es bei all meinen Varianten der Ethnoliebe eingebaut habe. 



Die Fransen sind aus einem Stück Baumwolljersey genäht. Dadurch rollen sich die Fransen wunderbar ein. Meine sind mit ein paar Holzperlen verziert. 


Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, eigene Varianten zu nähen, aber auch die wunderschönen vielfältigen Ergebnisse der anderen Näherinnen zu bewundern. Nun könnt auch ihr ihren wunderbaren Schnitt als Basic-Top, Ethnokleid, Fransentop... nähen. Ab heute bis einschließlich Sonntag gibt es das Ebook für 4 Euro! 


Eure Anni


1 Kommentar: