Mittwoch, 24. Juni 2015

Leckerer Rhabarberkuchen

Der Lieblingsmensch zu Hause liebt Rhabarber über alles - besonders in Kuchenform. Wobei Kuchen allgemein immer gut ankommt. :-) Der Rhabarberkuchen nach einem Rezept meiner Oma hat es ihm sehr angetan. Dieser ist aber mit Eischnee etwas aufwendiger zu backen. Für Zwischendurch tut es daher auch dieses Rezept. Eigentlich wird der Rührteig zusammen mit Äpfeln und Walnüssen gebacken. Der Rührteig ist sehr lecker, einfach zu machen und - für mich sehr wichtig - mit Gelinggarantie. Daher habe ich ihn als Grundlage für meinen Rhabarberkuchen genommen. 




Für den Rührteig benötigt ihr: 

100g Butter 
150g Zucker
1 Vanillezucker
3 Eier
200g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig aufrühren. Eier, Mehl und Backpulver hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig vermischen. Den Teig anschließend in eine gefettete Kastenform füllen und im Backofen bei 170 Grad ca. 45 Minuten backen. 


Den Kuchen anschließend gut auskühlen lassen und in der Mitte längs halbieren. Den Kuchen mit Rhabarberkompott füllen. Hierfür habe ich zwei Standen Rhabarber mit einem kleinen Schluck Wasser und Zucker nach Geschmack aufgekocht und mit dem Pürierstab noch etwas feiner püriert. 
Beide Kuchenhälften aufeinander setzten und den Kuchen mit Puderzucker bestäuben. 
Lasst es euch schmecken!


Eure Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen