Freitag, 24. April 2015

Kleine Kleidung ganz groß

Die Vorfreude auf unseren kleinen Schatz wächst mit jedem Tag. Nun haben wir schon über die Hälfte geschafft, sodass ich befürchte bis zum Sommer vor lauter Glück und Freude zu platzen. :-) Um die Vorfreude in geeignete Bahnen zu lenken habe ich mich dem Nähen besonderer Kleidungsstücke verschrieben.
Manchmal begegnen mir Stoffe, die ich einfach wunderschön finde, auch wenn ich im ersten Moment nicht weiß, was ich daraus nähen könnte bzw. einen solchen Stoff eigentlich gar nicht gebrauchen kann. Genauso verhielt es sich mit Michael Miller Stoff "Les Amis". Einen halben Meter habe ich nach langem Suchen im Internet ergattern können und so lag er in meinem Stoffregal und wartete auf seine Bestimmung. Die hat er nun gefunden. In Kombination mit dem grauen Baumwollfleece vom Stoffmarkt und ein paar grauen Druckknöpfen ist diese Jacke entstanden.
 
 
Beim Schnitt habe ich mich für den MiniJaWePu von Schnabelina entschieden. Diesen habe ich ja bereits schon mal beim Herbstkind Sew Along genäht. (Den Link dazu gibt es *hier*.) Eigentlich sollte auch diese Jacke mit einer Kapuze genäht werden, leider hat der Stoff aber nicht gereicht und so habe ich mich für den Stehkragen entschieden. Das gefällt mir nun aber auch sehr gut. Vielleicht nähe ich aus dem grauen Fleece noch eine passende Mütze. Mützen sind nämlich noch absolute Mangelware. Außerdem bemerke ich, dass dieser Fleece Stoff eine nie versiegende Quelle zu sein scheint. :-)
 

 
Zurück zur Jacke: Genäht habe ich Gr. 68. Gr. 62 habe ich bei der letzten Jacke genäht. Diese war dann aber mit Innenfutter doch recht klein geraten, sodass mein großgewachsenen Patenkind leider sehr schnell nicht mehr hinein passte. Gr. 68 wird sicher eine ganze Zeit passen und kann mitwachsen.
 
 
Ein Schnittmuster, dass ich ebenfalls schon ein paar mal für Freunde genäht habe ist diese süße Latzhose. Nun wollte ich sie auch gerne für unser Baby nähen. Hierfür habe ich ausschließlich auf Stoffe aus der Restekiste zurückgegriffen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Lediglich bei der Größe ist etwas schief gegangen. Die Teile des Schnittmusters hatte ich bereits abgepaust und mit Größe 56 gekennzeichnet. Als ich nun das fertige Ergebnis in den Händen hielt, war ich doch überrascht. Die Hose hat mindestens Größe 68. Aber das ist ja auch nicht schlimm. So wächst die Maus einfach hinein. :-)
 

Verwendet habe ich einen hellgrünen Vichy-Karo sowie eine Stück mittelblaue Jeans. Die gestreifet Bündchenware in grün und weiß ist ebenfalls dem Fundus entsprungen. Lediglich die grünen Druckknöpfe habe ich für diese Hose gekauft.

 
 Die Kellerfalte am Vorderteil betet sicherlich viel Strampelfreiheit und macht die Hose bequem.

 
Eure Anni

Kommentare:

  1. Liebe Anni,
    so süß anzuschauen. Die Jacke ist mein ganz persönlicher Favorit.

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  2. Süße Jacke und Hose.
    Bei den Sachen, die ich vor der Geburt genäht habe, durfte ich hinterher mindestens eine Nummer dazuzählen oder Bündchen enger machen... z.B. bei Hosen am Bund.
    Mein Zwerg war sehr schlank und klein...
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Sachen hast du da wieder gezaubert! Der Schnitt der Strampelhose ist aber auch wirklich süß! Da kann dann ja bald jemand ganz kräftig strampeln :)

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und auch zum Mädchen :).
    Die Jacke ist zuckersüss und wid wundervoll aussehen an deinem Töchterchen :)

    AntwortenLöschen