Mittwoch, 4. März 2015

Neue Kleider braucht mein Schrank

Vor einiger Zeit habe ich diesen Pullover genäht und trage ihn seitdem sehr gerne. Auf einem Bein kann man nicht gut stehen, daher habe ich den Strick vorsorglich auch in Grau bestellt. Den leichten Strick trage ich besonders jetzt im nahenden Frühling sehr gerne. Er ist wunderbar leicht und wärmt aber doch auch. Außerdem lässt er sich gut mit verschiedenen Jacken aus meinem Kleiderschrank kombinieren. Der graue Stoff schimmert ebenso schön, wie der rosafarbene. Bei Glitzer kann ich einfach nicht nein sagen. Kennt ihr das?


Genäht habe ich auch diesmal wieder eine Frau Madita. Dieser Schnitt zählt aktuell zu meinen liebsten Schnitten. Aber damit bin ich ja nicht alleine. :-)


Das Bündchen habe ich diesmal nicht aus dem Strick zugeschnitten sondern ein Reststück eines grauen Jerseys verwendet. Das setzt sich schön ab, allerdings kann ich den Pullover so zu allen Farben kombinieren. Das wäre mit einem farbenfroheren Bündchen nicht so einfach möglich. 


Mein Kleiderschrank hat sich sehr über diesen Neuzugang gefreut. Leider passen mir zur Zeit nur noch wenige meiner Kleidungsstücke. Das hat aber einen erfreulichen Grund. Wir erwarten im Sommer Nachwuchs und freuen uns sehr darauf. Der Fünf-Monats Bauch ist langsam aber sicher nicht mehr zu übersehen. Für mich fühlt er sich gigantisch an (im Vergleich zur Zeit vorher). Bei einem Blick in den Spiegel sehe ich aber, dass ich mich im Normbereich zu bewegen scheine. :-) Die erste Schwangerschaft bringt so viel Neues, Ungewohntes und Unvorhergesehenes mit sich. Das ist für mich, die ich die Dinge ganz gerne in der Hand habe, eine neue Erfahrung und fordert mich bei aller Vorfreude ganz schön heraus. Undnden Hemden Ihres Partners*) sind dabei wenig hilfreich. 


"Was ziehe ich an?" Die Frage stellen sich wohl viele Frauen jeden Morgen. Ich stelle sie mir zur Zeit drei bis viermal ehe ich einigermaßen zufrieden das Haus verlasse. Das liegt wohl daran, dass mir wichtig ist, was ich anziehe. Hauptsache bequem ist nicht meins. Ich will mich in dem, was ich trage auch wohlfühlen und das Gefühl haben, dass es mir steht. Umstandskleidung ist - so finde ich - oft praktisch und bequem, aber dadurch leider nicht immer schick, lässig und nach meinem Geschmack. (Okay, ich bin schwierig und ja, mir gefällt nicht alles.) Tipps in schlauen Büchern oder von Menschen um mich herum helfen mir da auch nur bedingt weiter. Der eine sagt *Tragen Sie Kleidung Ihres Partners*. Der nächste sagt *Tragen Sie unter gar keinen Umständen Hemden Ihres Partners*. Ah ja! Und jetzt? Die kommenden Wochen möchte ich dafür nutzen Kleidung für mich zu finden, die sich gut kombinieren lässt, modern aber auch schlicht ist und in der ich mich wohlfühle. Es bleibt also spannend :-)
Der Pulli ist auch mein heutiger Beitrag zum MeMadeMittwoch.
Eure Anni



Kommentare:

  1. Gratuliere!!! Also - hör nicht auf irgendwelche Tipps, hör nur auf dein Bauchgefühl, hihi :) und da wird die Zeit vielleicht bald kommen, wo es dir sagt "Hauptsache bequem!" Ich habe in den Schwangerschaften viele A-Linienkleider getragen, die umspielen den Bauch schön und sehen schick aus. (Ich war nie der Typ, der den Bauch sehr betonen wollte, aber da ist jeder anders!) Und ich glaube, mein Mann wäre nicht begeistert gewesen, wenn ich angefangen hätte, seine Hemden zu tragen :)
    Alles Liebe für den kleinen Bauchbewohner und dich. Nina.

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch!
    Das sind doch schöne Nachrichten! Und das Bäuchlein hast du super schön eingekleidet, der Strick gefällt mir super für diesen Schnitt!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    AntwortenLöschen
  3. Oh - die erste Madita die mir richtig gut gefällt! Der graue Strick ist ein Traum... und ganz ehrlich: Trag so lang es geht einfach deine normalen Sachen - näh dir vielleicht noch ein schönes Jerseykleid.
    Ich habe lediglich einen Rock und eine Jeans extra für Schwangere gekauft.
    Das hat mich wunderbar über die letzten Monate der Schwangerschaft und tatsächlich auch noch über das erste Jahr (...) gebracht. ;-)
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch.
    Mit dem schönen, leichten Strickshirt hast du doch schon mal ein vielfältig kombinierbares Stück.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Oh was für wundervolle Nachrichten! Ich freue mich sehr für dich. Da ist ja mal gut, dass ich irgendwo bezüglich unseres Tausches im vergangenen Jahr deine Adresse notiert habe und dich/ euch im Sommer ein wenig überraschen kann.

    Deine Madita finde ich sehr gelungen. Ich maags ja eb sehr gerne dezent, so kann man kleine knallige Akzente setzen, muss aber nicht. Und ganz ehrlich geh nur so aus dem Haus wie es dir gefällt, solche Ratgeber sind für null- acht- fünfzehn geschrieben und das kann für eine kreative Bloggerin ja sowieso nicht passen.

    Liebste Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  6. Danke für eure lieben Kommentare und euer Mitfreuen. Das bedeutet mir viel!!!

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Neuigkeiten hier bei dir ;0)
    Ein sehr schöner Pulli ist das geworden!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das ist eine schöne Nachricht! Und der hübsche Pulli begleitet Dich jetzt schon mal schick durch' s Frühjahr und durch den Herbst. Im Sommer ist es relativ leicht : als ich schwanger war hatte ich 2-3 A- Linien Kleider, ansonsten schöne Tuniken und leggins- die dann auch nach der Schwangerschaft noch gingen. Aber schick musste es sein, da stimme ich Dir zu. Das schließt bequem aber auch nicht aus :-).
    Alles Gute für Euch!
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  9. Der Pulli ist sehr schön geworden. Er steht dir wirklich gut. Bei Glitzer könnte ich auch nicht widerstehen.

    LIebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  10. Oott, das steht dir gut - Frau Madita und der Babybauch! :)
    Ich glaube, ich muss am Sonntag unbedingt nach Strickstoffen Ausschau halten ;)

    GLG

    AntwortenLöschen