Freitag, 20. Februar 2015

PLATZ DA: Hier kommt KURT

Zu einem meiner liebsten zählt Steffis Blog Herzekleid. Dort lese ich gerne und regelmäßig. Ihre Schnitte sind schlicht aber besonders. So auch ihre neuste Idee: Kurt, eine Einkaufstasche mit wunderbaren Variationsmöglichkeiten. Steffi hat zu einem offenen Probenähen aufgerufen und mich damit gestern umgehend in den Stoffladen in der Nähe getrieben. Dort habe ich zwei Baumwollstoffe in meiner aktuellen Lieblingsfarbe GRAU erstanden. (Ist grau eigentlich eine Farbe, ich finde schon!?)
Die Tasche lässt sich gut nähen und ist sicherlich auch für Nähanfängerinnen geeignet. Ich wollte den Taschenboden zunächst aus einem Rest vom schwarzen Kunstleder nähen. Das hatte ich auch bereits passend zugeschnitten, ehe ich bemerkte, dass ich das Schnittteil doppelt hätte zuschneiden sollen. Das hatte ich aber leider überlesen. Da der Rest des Kunstleders leider nicht mehr ausreichte, habe ich auf den graukarierten Stoff zurückgegriffen und nur die Lasche aus Kunstleder genäht. So gefällt es mir aber mindestens genauso gut.
Nur den grauen Stoff zu verwenden war mir zu schlicht und langweilig. In meinem Fundus an Webbändern und Schrägband fand ich noch ein sonnengelbes Schrägband, aus dem ich eine Paspel angefertigt habe. Das war natürlich etwas aufwendiger, das Ergebnis war die Mühe aber wert, wie ich finde. Paspeln gehören für mich sowieso zu den besonderen Highlights an Selbstgenähtem. Aber nun genug der Worte: 



Die Größe der Tasche ist wirklich ideal. Von außen scheint es nicht so, aber sie ist ein wahres Stauraumwunder. Das gefällt mir besonders gut, es sieht nicht so aus, als wäre man mit der Reisetasche unterwegs, es passt aber jede Menge hinein. Heute habe ich zum Beispiel meine Strickbibel, ein Buch im Dinar Format problemlos darin transportieren können und trotzdem noch den Verschluss schließen können. 
Seit ein paar Monaten singe ich in einem Chor und habe nun den perfekten Begleiter für die Proben gefunden. Schlüssel, Geldbörse und - ganz wichtig - die Chormappe sind gut untergebracht.
Das Schnittmuster sieht zwei Grifflängen vor. Eine kürzere Variante, wenn man die Tasche in der Hand tragen möchte und eine längere. Ich habe mich für die längere Variante entschieden, so kann ich die Tasche auch mal über der Schulter tragen.


Neben der gelben Paspel sind auch die Nähte in gelb gehalten. Ich habe mich für das sonnengelb entschieden. Es lässt die Tasche freundlicher erscheinen, wie ich finde.


Auch den Taschenboden habe ich mit der Paspel abgesetzt. 


Die Verschlussklappe aus dem Kunstleder ist sehr fest und ließ sich daher nicht so gut halbrund formen. Es ist nicht perfekt, aber für mich okay. Das Freebok sieht einen Druckknopf vor, ich habe aber auf diesen gelben Apfelknopf zurückgegriffen. Der gefiel mir dazu einfach so gut.


Die Innentasche ist mit einem Gummi gerafft, sodass Kleinigkeiten gut verstaut sind. Hierfür habe ich den selben Stoff verwendet wie außen. Die Tasche ist wirklich schön und ich werde sicherlich noch eine weitere nähen, denn man kann wunderbar Stoffreste und Lieblingsstoffe vernähen. Liebe Steffi, danke für diesen tollen Schnitt. 

Eure Anni

Kommentare:

  1. Liebe Anni,
    hui, du bist aber schnell! Ich schneide grade erst das Schnittmuster aus :) Deine Tasche gefällt mir gut!
    Liebe Grüße, Agnes

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die ist toll geworden!!! Grau ist hier definitiv eine Farbe und mit den gelben Akzenten einfach der Hammer! Ich sollte mich so langsam auch mal wieder an die Maschine setzen... die Pause war jetzt lang genug, glaube ich ;)

    GLG
    Carina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Anni,

    wunderschöööööön! Ich finde Grau ist auf alle Fälle ein Farbe und hier sehr sehr gern gesehen, getragen und in der Deko verwendet. Sollte deine Tasche mal Ferien machen wollen, darf sie gerne vorbei kommen.

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich freu mich sehr, schon eine fertige Tasche zu sehen! Danke fürs Mitmachen!
    Stoff- und Farbkombination finde ich super!
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön! Grau und gelb sind einfach eine wundervolle Farbkombi, schlicht, edel und trotzdem ein Hingucker :-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen