Donnerstag, 12. Februar 2015

Alaaf - Start in die närrischen Tage

Endlich beginnt sie so richtig, die fünfte und nach dem Frühling meine liebste Jahreszeit. Typisch Rheinländerin eben. Auch wenn ich dem ein oder anderen zu nahe trete, ich kann einfach nicht verstehen, wie man dem närrischen Treiben entfliehen kann/will/muss... 
Meine Mutter sagte vor ein paar Tagen, dass ein richtiger Karnevalist seine Kostüme stets selbst näht und bastelt. So ist es auch bei mir. Mein erstes großes Nähprojekt war ein Clownkleid für mich und eine passende Latzhose für meinen Schatz. Die Hose gefiel uns beiden auf Anhieb, das Kleid ist im letzten Jahr noch einmal modifiziert worden und für mich mittlerweile perfekt. Dieses Jahr habe ich ein paar passende Stulpen dazu genäht. Lediglich die Tasche war noch ursprünglich und nicht ganz so perfekt. Damals hatte ich, mangels Kenntnissen, auf einen Reisverschluss verzichtet. Dadurch verzog sich die Tasche stets und wirklich sicher waren Geldbörse und Handy darin auch nicht. Außerdem war der Schulterriemen definitiv zu breit. Daher habe ich mich gestern Nachmittag (auf den letzten Drücker *justintime*) an die Nähmaschine gesetzt und die ein oder Änderung an der Tasche vorgenommen. 



Die Außenseite habe ich mit zwei Webbändern aus meinem Fundus verschönert. 




Damit die Tasche etwas mehr Stand bekommt habe ich sie mit einem Innenfutter verstärkt. Hierfür habe ich einen Stoff aus der Kategorie *FandIchMalTotalSchön* verwendet, den ich heute ganz furchtbar finde. Für diese Tasche und zu Karneval passt er aber ganz gut. Den Reisverschluss hatte ich ebenfalls noch, mittlerweile kann ich mit Endlosware auch ganz gut umgehen. *stolzbin*



Diese Karnevalstasche wird mich heute nicht als Clown sondern als Hippie begleiten. Kein sehr innovatives Kostüm, aber da wir als Gruppe gehen, wird es bestimmt sehr lustig. Außerdem ist sie nur für mich und damit nach langer Zeit nochmal ein Beitrag zum RUMS.

Die Tasche war sozusagen auch ein Probestück für eine Clutch, die ich euch nächste Woche zeige. Ein solches Projekt schwirrte mir schon länger im Kopf herum.

Alaaf! 
Eure Anni


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen