Freitag, 22. August 2014

Ein Rutsch winzige Kleidung

Wie vor einiger Zeit angekündigt, werde ich im kommenden Februar Patentante und freue mich die Garderobe mit Selbstgenähtem zu bestücken. Diese kleine Kleidung ist wirklich flott genäht und kann wunderbar auch aus Reststücken der großen Kleidung genäht werden. Daher macht den Anfang ein Oberteil, dass ich nach dem kostenlosen Schnabelina Regenbogenbody genäht habe. Ich habe den amerikanischen Ausschnitt gewählt. Aus dem Stoff samt Bündchenware ist bereits ein schlichtes Top für mich entstanden, dass ich euch hier bisher vorenthalten habe.
 
 
In die Retrooptik, die dieser Stoff - wie ich finde - hat habe ich mich auf Anhieb verliebt. Dass noch genau so viel übrig blieb, dass wir dann demnächst im Partnerlook gehen können, war natürlich prima.  
 
 
Dieses Oberteil habe ich genau wie die beiden RAS Hosen, die nun folgen, in Größe 62. Für die Hosen habe ich den Vespa-Jersey in gelb verwendet. Die Bündchen sind aus einem graugemusterten Reststück. 

 
Und warum zwei Hosen? Weil man von solchen Hosen nie genug haben kann - insbesondere, wenn gefühlt der halbe Freundeskreis in froher Erwartung ist. :-)


 
Einen kleinen Rest hatte ich noch übrig. Daraus habe ich ein passendes Halstuch genäht. Ich finde die Kombination von gemusterter Hose, schlichtem Body und Halstuch toll.

 
Eure Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen