Donnerstag, 17. Juli 2014

Rums mit einem neuen alten Rock

Einige meiner sommerlichen Kleidungsstücke sind im letzten halben Jahr zu groß geworden. Weggeben oder sogar wegschmeißen will ich sie aber nicht. Daher versuche ich sie Stück für Stück enger oder neu zunähen und somit zu recyclen. Das macht nebenbei auch noch wirklich Spaß und geht in der Regel flott.
Zu den großen Kleidungsstücken zählte auch dieser Rock, den ich immer gerne getragen habe, auch wenn er schnell knuddelt und ungebügelt aussieht (wie ihr auf dem Foto unschwer erkennen könnt).

 
Der Rock hat an den Seiten Taschen, die ich sehr gerne habe, da ich dort problemlos Lippenbalsam, Taschentücher oder meine Hände drin verstauen kann. :-) Die seitlichen Taschen haben aber auch das enger nähen erschwert, ich konnte nicht einfach nur die Seitennähe enger nähen.
Ein gekaufter Rock, den ich gerne trage, hat das Vorderteil in Falten gelegt. Das gefällt mir gut und so kam die Idee den Bund an meinem Rock einfach abzutrennen und das Rockteil ebenfalls in Falten zu legen. Dadurch rutschen auch die Taschen etwas nach vorne und der hintere Rockteil wird automatisch auch enger. Das gefällt mir sogar noch besser als der ursprüngliche Rock. Fotografiert habe ich euch das Ergebnis mehr schlecht als recht.  
 
 
Und nun hoffe ich auf gutes Wetter, damit ich ihn fleißig anziehen kann.
 
Eure Anni




Kommentare:

  1. Huhu Anni,

    ein süßer Rock. Super die Idee, den Rock in Falten zu legen. Da muss ich mir unbedingt merken.

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee ! Sieht super aus.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Toll!
    Sehr schöner Rock.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee! So gerafft finde ich den Rock, zusammen mit den Taschen, richtig pfiffig!

    LG
    Carina

    AntwortenLöschen